Hundeführerschein

Image



Mit dem Hundeführerschein des BHV (Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V.) können Sie als Hundehalter dokumentieren, dass Sie Ihren Hund im Alltag sicher unter Kontrolle haben und dieser weder andere Menschen noch Hunde gefährdet. In der Führerscheinprüfung müssen die Hundehalter dies in typischen Alltagssituationen unter Beweis stellen und außerdem Fragen über gesetzliche Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantworten.

 

Auch Mensch-Hund Teams mit schwierigen, unsicheren Hunde können den Führerschein bestehen, wenn die Halter durch weitsichtiges Handeln das Verhalten ihres Hundes sicher kontrollieren können.


Im Gruppenunterricht oder auch im Einzelunterricht bereiten wir Sie gründlich auf den BHV-Hundeführerschein vor.

Die gesamte Prüfung wird von der dog2me-Hundeschule organisiert und von einem offiziellen Prüfer des BHV  hier in Berlin abgenommen. Natürlich begleiten unsere Trainer ihre Schützlinge persönlich durch die Prüfung.

Nach bestandener Prüfung bekommt jeder Teilnehmer einen BHV-Hundeführerschein (Ausweis), eine Urkunde und eine Plakette des BHV von der dog2me-Hundeschule überreicht.

 

 

Um an der Prüfung teilnehmen zu können, muss Ihr Hund mindestens ein Jahr alt sein.